Ströbel » Über uns » Wir sind Ströbel » 35 Jahre-Spezial

35 Jahre Ströbel GmbH – sicher gut verpackt

1978: Fr. und Hr. Ströbel auf Messebesuch in Paris  1985: 1. Messestand, Fackpack Nürnberg 1996: Verpackung eines ganzen Eisenbahnwagons   2008: Das Ströbel Team vor einem neuen Ströbel- LKW 2012: Ströbel eröffnet sein zweites Firmengebäude in Langenzenn
Zum Vergrößern auf Bilder klicken

Das Jahr 1978 – wie alles begann

Die Gründer: Das Ehepaar Ströbel (2012)

Im Jahr 1978 wagten Gerlinde und Gerhard Ströbel den Sprung in die Selbstständigkeit und gründeten an einem Schreibtisch in ihrem Wohnzimmer im mittelfränkischen Langenzenn die Firma Ströbel Industriebedarf GmbH. Als gelernter Großhandelskaufmann und Verkaufsleiter bei einem großen Verpackungsunternehmen konnte Gerhard Ströbel als wichtigstes Kapital seine umfangreichen Branchenkenntnisse zur erfolgreichen Firmengründung einbringen.

Mit tatkräftiger und fachkundiger Unterstützung seiner Frau Gerlinde – sie hatte als Export-
kontoristin einschlägige Berufserfahrung gesammelt – bauten die beiden ihren Verpackungs-
großhandel kontinuierlich auf. Neben dem Handel mit Verpackungs- und Spezialpapieren wurde als zweites Standbein der Vertrieb von Arbeitsschutzhandschuhen aufgebaut. Diese wurden aus Fernost direkt importiert und in Deutschland weitergehandelt.

Ende der neunziger Jahre stellte Gerhard Ströbel die Weichen für die Weiterentwicklung seiner Firma: Immer ein Gespür für den Markt und dessen Veränderungen sowie stets ein Ohr für die individuellen Bedürfnisse seiner Kunden, konzentrierte er sich nun ausschließlich auf den Handel mit Verpackungen und Spezialpapieren; der Vertrieb von Arbeitsschutzhandschuhen wurde eingestellt.

Von einem 2-Mann-Betrieb zu einem expandierenden Mittelstandsunternehmen

1. Baufortschritt (1986)

Kontinuierliches und gesundes Wachstum: Vier Jahre nach Firmengründung, 1982, wurde eine erste Halbtagskraft eingestellt und blieb bis zu ihrem Rentenbeginn im Jahr 2010 der Firma Ströbel GmbH treu. Ein großer Schritt, um im harten Konkurrenzkampf des Ver-
packungsmittelmarktes bestehen zu können, war 1986 der Kauf eines Gewerbegrundstückes im Wasenmühlweg mit dem anschließenden Bau eines eigenen Firmengebäudes.

Die erste Maschine für die Herstellung von Verpackungsbeuteln – finanziert aus eigenen Mitteln – wurde gekauft. Im Jahr 1995 folgte die Errichtung eines Anbaus, um den gestiegenen Anforderungen an Produktion, Lagerung und Handel von Verpackungsmitteln Sorge zu tragen. 2012 war auch dieser Standort erneut zu klein, sodass eine zweite Immobilie im Gewerbegebiet Mühlsteig erworben wurde.

Zehn Jahre nach Firmengründung war die Mitarbeiterzahl auf 11 Mitarbeiter angewachsen, bis 1997 wurde diese Zahl auf 20 Mitarbeiter fast verdoppelt. Der Maschinenpark wurde kontinuierlich ausgebaut und die Palette der Verpackungsprodukte erweitert.

Generationswechsel mit Neupositionierung

Mehr Möglichkeiten: Konfektionierung wird ausgebaut

Im Januar 2003 zog sich Gerhard Ströbel aus der Geschäftsführung zurück und übertrug die kommissarische Leitung des Unternehmens an Rainer Schaal. Zwei Jahre später, 2005, trat Sohn Rainer Ströbel nach seiner Zeit als Berufsoffizier der Bundeswehr und anschließendem Betriebswirtschaftsstudium (VWA) in die Firma ein und übernahm nach einer kurzen Einarbeitungsphase den Posten des Geschäftsführers. In kooperativer Zusammenarbeit bauten Rainer Ströbel und Rainer Schaal (heute Prokurist / Vice CEO) nach und nach die Ströbel GmbH vom reinen Großhändler zum Hersteller von Verpackungsmitteln weiter aus und setzten somit verstärkt auf eine eigene Fertigung. So stellt die mittelständische Firma heute Produkte, die anfangs eingekauft und an die Industrie weiterverkauft wurden, in ihren Produktionsstätten selbst her.

Individuelle und direkte Beratung: FachPack 2012

Dabei führte der stets enge Kontakt zum Kunden durch unzählige Vor-Ort-Termine und die allseits gelebte Firmenphilosophie „Der Kunde steht im Mittelpunkt“ zur Idee einer Eigen-
entwicklung von individuell auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnittenen Folienver-
packungen. Als besonderen Kundenservice bietet die Ströbel GmbH bei kurzfristigen Aufträgen die zeitweilige Einführung von Schichtarbeit an, sodass individuelle Kunden-
wünsche innerhalb kürzester Zeit angemessen bedient werden können.  

Die beiden Standbeine Handel und Produktion von Gütern für die Verpackungsindustrie tragen dazu bei, dass die Firma dem internationalen Wettbewerbsdruck standhalten kann und kontinuierlich wächst. „Ein stetes und gesundes Wachstum sowie die soziale Verantwortung für unsere mittlerweile 50 Mitarbeiter liegen mir sehr am Herzen und sind wesentliche Bestandteile der Unternehmensphilosophie der Ströbel GmbH“, so Rainer Ströbel.

Aus Langenzenn in die Welt

Damals wie heute: Starkes Team schafft starke Produkte!

Die Produktpalette der Ströbel GmbH setzt sich zusammen aus Folienverpackungen, Trockenmitteln und Zubehör, welches für einen sicheren Überseetransport benötigt wird. Verpackungsmittel der Ströbel GmbH kommen hauptsächlich in den Bereichen Korrosions-
schutz, Langzeitkonservierung, Elektronik, Pharma und Lebensmittel weltweit zum Einsatz.

Zum internationalen Kundenstamm des Systemlieferanten Ströbel GmbH zählen sowohl Firmen aus der Lebensmittelindustrie, wie z.B. Kaffeeröstereien, für die selbst kleinste Verpackungsmengen produziert werden können, als auch große Maschinenbaukonzerne, die auf Qualität „Made in Germany“ setzen. Um den hohen Anforderungen der Kunden weltweit und dem stetig wachsenden Exportgeschäft Genüge zu leisten,  zeichnet sich eigens eine Exportspezialistin im Hause Ströbel für den Auslandsvertrieb verantwortlich.